KLAR! REGION GROSSGLOCKNER/MÖLLTAL - OBERDRAUTAL

Motivation

„Beginnen wir heute mit der Anpassung an die Klimawandelfolgen, damit wir für morgen unsere Umwelt und  Lebensgrundlagen erhalten“,

Obmann Bgm. Kurt Felicetti

„Es gilt Bildungs- und Sensibilisierungsmaßnahmen durchzuführen und Anpassungsprozesse an das Klima von morgen zu fördern, um neue touristische und gewerbliche Entwicklungen zu ermöglichen. So arbeiten wir schon heute an einer klimafreundlichen und klimafitten Zukunft.“

GF Mag. Gunther Marwieser

Obmann Bgm Kurt Felicetti
GF Mag. Gunther Marwieser

Ziel ist es, dass sich die Region proaktiv an den Klimawandel anpasst, um Schäden zu minimieren und Chancen zu nutzen.

In Abstimmung der Region mit der zuständigen Klimaschutzorganisation und den Fachabteilungen des Landes, sowie unter Berücksichtigung aktueller Klimaszenarien und Forschungsergebnisse wird sichergestellt, dass es zu keinen Fehlanpassungen kommt, die höchstens kurzfristig erfolgversprechend sind, sich jedoch langfristig als kontraproduktiv erweisen.

Bei den Klimawandel-Anpassungsprojekten werden wirkungs- und ergebnisorientierte Beurteilungen in Bezug auf den Klimawandel, dessen Effekte und Auswirkung im Gesamtkonnex auf die Entwicklung der Region erfolgen und untersucht. Beurteilungsparameter sind Fragestellungen des Klimaschutzbeitrages, Effektivität, negative Begleitentwicklungen und Auswirkungen auf andere Sektoren. Evaluierungen werden durchgeführt, um die Wirksamkeit des Projektes laufend zu überprüfen und ggf. zu verbessern.

Breit abgestimmte, ergebnisorientierte Projekte in allen Sektoren sollen umgesetzt werden.